Any content, anywhere

Multichannel Publishing ist eine Anforderung an moderne eCMS, die immer mehr an Bedeutung gewinnt. „Any content, anywhere“ heißt das Schlagwort: Digitale Inhalte müssen heute nicht nur am PC-Bildschirm funktionieren, sondern gleichermaßen auf Mobiltelefonen oder Tablet-Computern verfügbar und gut lesbar sein.

Die breite Verfügbarkeit des Internet hat innerhalb weniger Jahre nicht nur das Nutzungsverhalten der Medien komplett verändert, sondern auch die Anforderungen an die Publikation der Inhalte. In immer kürzerer Zeit müssen Informationen bereitgestellt werden – seien es journalistische Artikel, Produktdaten oder Geschäftszahlen. Diese sollen immer schneller produziert, verteilt und aktualisiert werden, am besten in Echtzeit.

Zu diesem fundamentalen Wandel kam in den letzten Jahren eine Reihe technischer Innovationen, die ein flexibles Management digitaler Inhalte erforderlich machten. So hat etwa der große Erfolg von Apples iPhone die Content-Aufbereitung für Smartphone-Bildschirme forciert, um nur ein Beispiel zu nennen. Doch das ist für die meisten Unternehmen nur einer von vielen Informationskanälen, die ständig mit aktuellem Inhalt versorgt werden müssen. Dazu kommen klassische Firmenwebsites, Produktwebsites, Microsites, Mobile Websites, RSS-Feeds für Set-Top-Boxen, Gamekonsolen oder Multimedia Center und Content für Tablet PCs, Screensaver, AdScreens oder individuelle POI- und POS-Lösungen.
 
Um diese Vielfalt der Informationskanäle mit hoher Wertschöpfung zu nutzen, ist ein medienneutrales eCMS notwendig, das die Ausgabe der Daten in alle gängigen Medien beherrscht.

Grundlage für das Multi-Channel-Publishing ist eine zentrale Datenbasis, aus der sämtliche Publikationen eines Unternehmens gespeist werden – völlig unabhängig, ob sie als Print-, Online- oder Mobile-Publikation erscheinen. Dabei unterscheiden sich lediglich die Ausgabeformate. Sie reichen von den verschiedenen HTML-Standards über eBook und XML bis hin zur PDF-Ausgabe, je nach den Erfordernissen des gewünschten Zielkanals. Durch das flexible eCMS lässt sich jede Zielausgabe separat konfigurieren und strukturieren, ohne dabei die ursprünglichen Dokumente zu verändern.

Texte, Bilder und alle anderen Content-Daten werden unformatiert und in der besten verfügbaren Qualität hinterlegt. Erst für die tatsächliche Verwendung, etwa im Rahmen eines Internetauftritts, wird etwa das Bildmaterial auf das benötigte Qualitätslevel reduziert und die Texte finden ihren Rahmen in eigens hinterlegten Gestaltungsvorlagen.

Der entscheidende Nutzen des Multi-Channel-Publishings sind Qualität, Konsistenz und die effizienten Pflegemöglichkeiten der Inhalte. Dies wird durch eine zentrale Erstellung und die Wiederverwendung von Content erreicht, was als sekundären Effekt zudem eine gewisse Kostenoptimierung mit sich bringen kann.

Spannende ECMS Projekte

Wörterbuch für gesamten arabischen Sprachraum umgesetzt

Die Konzeption und Umsetzung dieser multilingualen CMS-Lösung für das Goethe-Institut stellte in mehrfacher Hinsicht hohe Anforderungen an die Entwickler. Beim Projekt Arabterm galt es, die regionalen Nutzungsgewohnheiten zu beachten und technische Anforderungen wie die arabische Leserichtung „rechts-links“ zu realisieren, daneben war zudem ein sehr fein abgestuftes Rechte-Management zu implementieren.

Weltweiter ECMS-Relaunch

Wie bei den meisten internationalen ECMS-Projekten zählten auch hier die sprach- und standortunabhängige Speicherung und Ausgabe der Inhalte zu den wichtigsten Herausforderungen. Daneben lag ein besonderes Augenmerk auf der flexiblen Verwaltung der mehrsprachigen Websites, was eine nahtlose Integration von Übersetzungsprozessen für die Lokalisierung der einzelnen Länderseiten erforderte.

Weltmarktführer für Einkaufswagen fährt mit neuem ECMS

Wie bei den meisten internationalen eCMS-Projekten, zählten auch bei Wanzl die sprach- und standortunabhängige Speicherung und Ausgabe der Inhalte zu den wichtigsten Herausforderungen. Daneben lag ein besonderes Augenmerk auf der flexiblen Verwaltung und dem Übersetzungsworkflow der mehrsprachigen Websites.

Globales ECMS für 35 Sprachen und 25 Länder beim Weltmarktführer

Für den Weltmarktführer im Bereich gewerblicher Spülsysteme brachte 3m5. erfolgreich ein globales eCMS an den Start. Neben der Anbindung von Backoffice- und Drittsystemen lag ein besonderes Augenmerk auf der Konzeption eines Online-Produktkonfigurators. Das wichtigste Ziel dabei: der komplette Katalog mit hunderttausenden Artikelvarianten sollte so nutzerfreundlich wie möglich gestaltet werden und die Ingenieure der Partnerunternehmen mit drei Klicks zum gewünschten Produkt führen.

Diese Webseite nutzt Cookies, um sicherzustellen, dass Sie bei der Nutzung die bestmögliche Erfahrung machen. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen Cookies zulassen