Installateur-Tool Online-ANA digitalisiert für die enviaM-Gruppe Prozesse

Ciao, Papierkram - Hallo, digitaler Prozess: Für die Installateure des Energiedienstleisters waren Anmeldungen zum Netzanschluss früher mit viiiel Blätterwust verbunden. 3m5. hat den Prozess digitalisiert.
Kunde
Envia Mitteldeutsche Energie
Branche
Energiedienstleistungen
Projekt
Neuaufbau Online-ANA, Weiterentwicklung Online-ANA
Leistungen
UI/UX Design, Konzeption, Programmierung, Testing, Projektleitung
Technologie
Java, React
Kunde seit
2016

Die enviaM-Gruppe ist der führende regionale Energiedienstleister bei Strom und Gas in Ostdeutschland. Zum Unternehmensverbund gehören neben der Stammgesellschaft envia Mitteldeutsche Energie AG 53 weitere Gesellschaften, an denen enviaM mehrheitlich beteiligt ist. Rund 1,4 Millionen Kunden beziehen Strom, Gas, Wärme, Wasser und energienahe Dienstleistungen von der Unternehmensgruppe. 3m5. betreut seit mehreren Jahren verschiedene Digitalprojekte bei enviaM.

 

Aufgabenstellung für 3m5.: Die Installateure der enviaM-Gruppe erfassen bei Anträgen für Einspeise- und Entnahmeanlagen zunächst die Anlagendaten, einschließlich Standort und technischer Besonderheiten. Anschließend prüfen sie die erforderlichen Genehmigungen und koordinieren den Anschlussprozess. Kurzum: Jede Menge Daten und Informationen sind nötig. Das Unternehmen wollte diesen Prozess mit einem digitalen Tool vereinfachen - denn Faxen und unnötiger Papierkram gehören wirklich eingemottet. 3m5. entwickelte also Online-ANA, ein Tool, das die Datenvalidierung, das Dokumenten-Management und die Kommunikation automatisiert und die Anträge vollständig elektronisch erfasst.

Strategie und Umsetzung: In mehreren Konzeptions-Workshops erarbeiteten wir mit den unternehmensinternen Fachabteilungen den Anforderungskatalog, die ideale Architektur und nötige Schnittstellen für Online-ANA. Mit am Tisch: Robotron Datenbanksysteme, der Dienstleister der für den Energieversorger die Datenbanksysteme verwaltet.

Der Prozess, der in dem Tool abgebildet wird, ist komplex und beinhaltet oft individuelle Eingaben. Unser Ziel war, trotz dieser Komplexität ein intuitives Tool zu entwickeln. Dafür nutzten wir dynamische Formulare: Die Eingabefelder werden dabei abhängig von den vorherigen Eingaben angezeigt und validiert.

 

Java im Backend, React im Frontend

Online-ANA wurde mit Java als Backend-Technologie umgesetzt - denn das ermöglichte, alle wichtigen Features effektiv abzubilden. Dazu kommt React im Frontend. Damit konnten die Entwickler die Formulare modular aufbauen und bestimmte Komponenten wie Buttons und Textfelder immer wieder verwenden. Das integrierte React-Plugin Formik übernimmt dabei die Datenhaltung und Validierung. Bei komplexen und aufeinander aufbauenden Formularabfragen wie in diesem Tool ist außerdem wichtig, dass alle Formulare einheitlich aufgebaut sind. Dafür legten die Entwickler ein zentrales Schema an, dank dem der Validierungsaufwand der Daten enorm gesenkt wurde.

Und weil Online-ANA bei der enviaM-Gruppe so erfolgreich Unmengen Papier-Formulare abgelöst hat, ließ das Unternehmen das Tool in einem Nachfolgeprojekt von uns „klonen“: Auch den Anschlussprozess im Gas-Bereich haben wir als Portalanwendung digitalisiert.

Außerdem kümmern wir uns um die kontinuierliche Erweiterung und Weiterentwicklung des initialen Projektes. Dass es mit Java und React aufgesetzt wurde, ist dabei sehr hilfreich. Denn besonders langfristig angelegte Projekte profitieren von den beiden etablierten, stabilen Technologien.

 

Ähnlich spannende Projekte

Batterie-Berechnung in Sekunden bei HOPPECKE

3m5. relauncht die Berechnungssoftware des Batteriekonzerns mit React und bringt die Anwendung ins Web.

F.A.Z. Forum: Digitale Transformation beim Meinungsführer vorangetrieben

Digitale Transformation beim Meinungsführer vorangetrieben

Wie steht es um die Soziale Marktwirtschaft? Auf einem Meinungsportal der Frankfurter Allgemeinen geht es um aktuelle Fragen der digitalen Transformation.