Social Media mit königlichen Wurzeln

Die Versicherungskammer Bayern setzt beim Facebook-Management auf professocial.
Projekt
Implementierung und Betreuung von professocial
Leistungen
Konzeption, Design, Umsetzung/Programmierung, Testing, Service, Training, Servermanagement
Projektteam
Versicherungskammer Bayern: Yvonne Mimietz, Anja Knoll
Programmierung
Andreas Wiedenfeld, Georg Posselt
Technologie
professocial 2.0, JavaScript, Java EE 7.0,PHP, TYPO3

Wenn ein Unternehmen weiß, wie sich die Kommunikation mit Kunden wandelt, dann die Versicherungskammer Bayern. Denn ihre Wurzeln reichen zurück bis 1811, als König Max I. die Bayerische Landesbrandversicherungsanstalt ins Leben rief. Über 200 Jahre später ist daraus der größte öffentliche Versicherer Deutschlands geworden. Und der kommuniziert mit seinen Kunden nicht nur persönlich, sondern auch über Social Media.

Social Media für das gesamte Vertreternetzwerk

Dafür setzt das Unternehmen in Bayern und der Pfalz auf professocial, die Software, die 3m5. für "corporate-to-local"-Unternehmen entwickelt hat. Sie ist Marktführer im Bereich Social Media bei Versicherungen und ermöglicht Posten aus der Unternehmenszentrale heraus direkt auf die Facebook-Seiten von Vertretern und Filialen.

Yvonne Mimietz, Senior Online Marketing Manager, sagt: 

Die Vertriebspartner haben immer wieder den Wunsch nach redaktioneller Unterstützung geäußert. Mit professocial können die Agenturen im Alltag auf zeitintensive Redaktionsarbeit verzichten und müssen sich keine Gedanken über die Nutzungsrechte von Bildern oder Texten machen.

 

Automatisierte, aktuelle Posts

Mithilfe von professocial landen zentral vorbereitete Posts direkt auf der Seite der einzelnen Versicherungsagenturen. Sie enthalten dadurch immer aktuelle und einheitliche Informationen. Die Follower nehmen sie als redaktionellen Inhalt des Vertreters vor Ort wahr. Die Anzahl der Fans und die Reichweite erhöht sich so, weil Social Media von dauerhafter Präsenz und Regelmäßigkeit lebt.

Ähnlich spannende Projekte

Globales ECMS für 35 Sprachen und 25 Länder beim Weltmarktführer

Für den Weltmarktführer im Bereich gewerblicher Spülsysteme brachte 3m5. erfolgreich ein globales eCMS an den Start. Neben der Anbindung von Backoffice- und Drittsystemen lag ein besonderes Augenmerk auf der Konzeption eines Online-Produktkonfigurators. Das wichtigste Ziel dabei: der komplette Katalog mit hunderttausenden Artikelvarianten sollte so nutzerfreundlich wie möglich gestaltet werden und die Ingenieure der Partnerunternehmen mit drei Klicks zum gewünschten Produkt führen.

Interaktiver Rezept-Terminal bei führender Foodbrand

Wer kochen möchte, findet direkt im Laden die Antwort. Und zwar am Maggi Rezeptterminal. Ganz interaktiv kann der sogar sagen, was man einkaufen soll.

Diese Webseite nutzt Cookies, um sicherzustellen, dass Sie bei der Nutzung die bestmögliche Erfahrung machen. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. Erfahren Sie mehr
Ablehnen Cookies zulassen