Bitte teilen!

Damit ihre Vermittler bei Facebook durchstarten, setzt die HUK-COBURG auf professocial
Kunde
HUK-COBURG
Branche
Versicherungen
Projekt
Implementierung und Betreuung von professocial
Leistungen
Konzeption, Design, Umsetzung/ Programmierung, Testing, Service, Training, Servermanagement
Technologie
professocial 2.0, JavaScript, Java EE 8.0
Kunde seit
2016

Die HUK-COBURG zählt zu den zehn größten Versicherungsgruppen in Deutschland. Mit weit über 11 Millionen Kunden gilt sie als der große Versicherer für Privathaushalte. Die Gruppe ist außerdem der größte deutsche Autoversicherer mit 11,2 Millionen versicherten Kraftfahrzeugen. Im Internet ist das Unternehmen seit vielen Jahren aktiv und hat sich mit der HUK24 als der führende Online-Versicherungsanbieter etabliert. Die Beratung der Kunden, die Abschlüsse und der Schadenservice erfolgt traditionell auch in 38 Außenstellen durch etwa 1 800 feste Mitarbeiter. Außerdem hat die HUK-Coburg knapp 700 Kundendienstbüros, in dem selbstständige, hauptberufliche Außendienst-Mitarbeiter tätig sind, und etwa 3 000 nebenberufliche Vertrauensleute regional vor Ort.

 

Aufgabenstellung für 3m5.

Die Kundendienstbüros der HUK-COBURG gehören eher zu den aktiven Facebook-Nutzern: Bereits vor der Implementierung von professocial waren viele von ihnen im Social Network aktiv. Die Aufgabe von 3m5. war es, diese Seiten in die Management-Software professocial einzubinden und die bereits bestehenden Profile zu integrieren. Über professocial sollten alle HUK-Profile gemäß der Corporate Design Bestimmungen angeglichen werden und rechtssicher gemacht werden. Vor allem beim Impressum galten nun einheitliche Richtlinien. Die Betreiber der Seiten, also die Außendienstmitarbeiter, sollten die Möglichkeit bekommen, vorbereitete Inhalte zu abonnieren und Postings zu bestellen. Wenn sie das wünschten, sollte die Konzernzentrale automatisch auf ihre lokalen Seiten posten dürfen. Zusätzlich zu den vorhandenen Profilen sollten hunderte neue hinzukommen.

Strategie und Umsetzung

Mit Hilfe der Software professocial wurden die Kundendienstbüro-Seiten schnell ins System eingebunden. „Der Zugang zum neuen Tool sollte den Mitarbeitern leicht gemacht werden, deshalb haben wir die Software an das kundenspezifische Design angepasst“, sagt Chef-Entwickler Andreas Wiedenfeld.

HUK-COBURG und 3m5. führten professocial schrittweise ein und haben bis heute etwa 1000 Seiten von Vermittlern in ganz Deutschland angebunden. Die Zentrale postet fast täglich, hat einen Redaktionsplan und eine Medien- und Videodatenbank. Die Statistikfunktionen haben Wiedenfeld und sein Team auf Wunsch erweitert. Die Zahlen können sich jedenfalls sehen lassen: Insgesamt hat die HUK über Facebook im zweiten Halbjahr 2017 fast 800 000 User erreicht

 

Über professocial

Gemeinsam mit Kunden aus der Versicherungswirtschaft hat 3m5. bereits vor vielen Jahren eine Software entwickelt, die das Verwalten von tausenden von Facebook-Seiten erlaubt und das Management der dieser Seiten einfach macht. Interesse an diesem Produkt haben vor allem Unternehmenszentralen und Social-Media-Redaktionen von Versicherungen, die ihre Ausschließlichkeitsvertreter bei der professionellen Arbeit mit Facebook unterstützen wollen und großen Wert auf Corporate Identity und Rechtmäßigkeit im digitalen Vertrieb legen. Heute ist professocial eine Software-Suite, die sich aus mehreren Tools zusammensetzt. Unter anderem gibt es Werkzeuge zur zentralen Redaktionsplanung, zum Bau von Microsites und von Onlineanzeigen. Die Einbindung von weiteren Social-Media-Kanälen ist prinzipiell möglich – vorausgesetzt, das Netzwerk öffnet seine API-Schnittstelle für externe Entwickler, wie zuletzt Instagram. Mit professocial ist 3m5. in Deutschland und Europa Marktführer im Bereich Facebook-Management.

Dieses Projekt wurde von unserer TYPO3 Agentur in Nürnberg erfolgreich umgesetzt.

Ähnlich spannende Projekte

Manager für Millionen tiptoi-Haushalte

Drei Millionen Downloads: Wer für seinen tiptoi-Stift ein neues Spiel oder Buch kauft, landet bei einer Entwicklung von 3m5.

Selfie-Tool für Employer Branding im Großkonzern

Eine Selfieaktion unter Mitarbeitern soll fürs Wir-Gefühl sorgen. Die technische Plattform hat 3m5. entwickelt. Das unterstützt das Employer Branding im Großkonzern.