Digitalisierungsstrategie trägt lokale Früchte

Die Wüstenrot & Württembergische setzt professocial bei der Facebook-Kommunikation ein – und unterstützt damit Vertretungen vor Ort.
Projekt
professocial (Pilotphase 2014, Launch im April/Mai 2015)
Leistungen
Konzeption, Design, Umsetzung/ Programmierung, Testing, Service, Servermanagement
Projektleitung
Alexander Lehn
Projektteam W&W
Sarah Leutenecker, Evelyn Kilinc, Kevin Roller
Programmierung
Andreas Wiedenfeld, Georg Posselt
Technologie
JavaScript, Java EE 7.0

Kevin Roller arbeitet in der Abteilung Konzernkommunikation der W&W in Stuttgart. Er ist dafür zuständig, dass Social Media im Arbeitsalltag des Außendienstes optimal genutzt werden kann. professocial, die von 3m5. entwickelte Software zum Management von geschäftlichen Facebookseiten, hilft dabei. Sie wird für jeden Kunden individuell gestaltet und an die jeweiligen Bedürfnisse angepasst.

Roller ist wichtig, dass neben der zentralen W&W-Unternehmensseite auch die Außendienstmitarbeiter über eigenständige Facebook-Seiten mit ihren Kunden vor Ort kommunizieren. Sie berichten aus ihrem Arbeitsalltag, stellen sich und ihr Team vor und positionieren sich damit auch digital als Kontaktperson. So wie...

Generalvertretung Heike Krause aus Grimma

Von der Laufkundschaft könnte sie nicht leben, so viel ist sicher. Denn obwohl sich ihre Agentur der Wüstenrot & Württembergischen mitten in der Innenstadt von Grimma befindet, kommen tagsüber nur wenige Leute vorbei. Krause stört das allerdings nicht, denn ihre Kunden vereinbaren gezielt Beratungstermine mit ihr oder schließen online Verträge ab. Ihr Büro zeichnet sich durch hohe Onlinekompetenz aus und bearbeitet priorisiert Anfragen aus dem Internet. 

 

Wer sich auf diesem Weg über eine Versicherung informieren will, der hat wenig Zeit. Von uns bekommt er deshalb ein Angebot, das so individuell wie möglich ist.

 

Jeder dritte Interessent schließt bei ihr ab. Dass Krause für die Social-Media-Kommunikation Posts aus der Unternehmenszentrale nutzen kann, hilft ihr sehr. Denn manchmal fehlt ihr die Zeit oder sie ist unsicher: Posts mit individuellen Inhalten kommen an – aber wo ist die Grenze zum Tratsch? 

Krause, in Grimma aufgewachsen, seit 18 Jahren für die Württembergische Versicherung tätig und vor Ort breit vernetzt, setzt auf Empfehlungsmanagement. Wer eine Versicherung braucht, kommt zu ihr, weil er sie kennt oder empfohlen bekommen hat. – Und diese Empfehlungen kommen häufig via Social Media.

Ähnlich spannende Projekte

Mit königlichen Wurzeln

Wenn ein Unternehmen weiß, wie sich die Wege zum Kunden mit der Zeit verändern, dann die Versicherungskammer Bayern.

Social-Media-Verwaltung für Deutschlands größte Autoversicherung

Die Versicherung unterstützt ihren Außendienst bei Facebook&Co. - die Software professocial von 3m5. hilft dabei. Bei diesem Projekt galten hohe Anforderungen an Datensicherheit und Zuverlässigkeit.

Diese Webseite nutzt Cookies, um sicherzustellen, dass Sie bei der Nutzung die bestmögliche Erfahrung machen. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. Erfahren Sie mehr
Ablehnen Cookies zulassen