3m5. wird zum grünen Headquarter

11. Oktober 2019

Bei Ingress batteln sich zwei Fraktion in neun Städten weltweit - unsere IT-Villa ist das strategische Zentrum der grünen "Enlightenend"

Die Entwickler bei 3m5. haben so ihre ganz besonderen Hobbys. Jetzt stellte sich ein Kollege als aktives Mitglied der weltweiten Ingress-Szene vor. Und zwar, als er bei der Geschäftsführung nach Räumen für einen Event anfragte. Die 3m5. Villa als Sitz für die Operators des Teams Enlightenend während des Wettbewerbs am Wochenende? Na, das hört sich doch nicht schlecht an, oder?

Zugegeben, auch die Gamer im Team mussten erstmal beim Kollegen nachfragen. Schon mal gehört von Ingress, aber so genau...?

Also: Etwa 2000 Ingress-Spieler kommen nach Dresden und treten in einem sehr aufwändig organisierten Wettkampf gegeneinander an. Der Kampf heißt "Anomalie" und ist einer der zentralen Events im Augmented Reality Spiel Ingress. Das hat Mitglieder auf der ganzen Welt und ist eine Art Pokemon Go für Programmierer. Es geht eher um die Strategie als ums Sammeln. Im Spiel gibt es ein blaues (Resistance) und ein grünes Team (Enlightenend), die Portale erobern, diese verlinken und sich gegenseitig wieder wegnehmen müssen. Dazu laufen die Spieler mit ihren Handys zu den Portalen, die überall den Wettkampforten verteilt sind. Die Spieler kapern die Portale mit Hilfe ihrer Augmented-Reality-App und bauen möglichst lange Links, die von den Gegnern nicht zu knacken sind. 

Außer in Dresden finden weitere Wettbewerbe in acht Städten in Europa, Asien und den USA statt. Alle Ergebnisse werden zentral ausgewertet, am Schluss gewinnt die blaue oder die grüne Fraktion und nimmt damit Einfluss auf die weitere Entwicklung des Spielverlaufs. 

Autorin des Beitrags
Anne Schneider
anne.schneider@3m5.de
Die meistgelesenen Artikel der letzten 3 Monate
Diese Webseite nutzt Cookies, um sicherzustellen, dass Sie bei der Nutzung die bestmögliche Erfahrung machen. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen Cookies zulassen