Fans benoten Fußballer

Für Sender der ARD hat 3m5. ein Spielerzeugnis entwickelt. Das kommt in mehreren Ligen zum Einsatz.
Kunde:
ARD
Projekt:
Responsive Voting-App, Erweiterung auf verschiedene Mannschaftssportarten zum Einsatz in der gesamten ARD-Sendergruppe
Branche
TV & Medien
Leistung:
Beratung, technisches und grafisches Konzept, Design, Umsetzung und Programmierung, Testing
Kunde seit
2010
Technologien:
PHP, HTML5, CSS3

Wenn ein Spiel der Fußball-Bundesliga angepfiffen wird, rollt der Ball zeitgleich durchs Internet. Eine neuartige interaktive Anwendung ist das Spielerzeugnis, das 3m5. gemeinsam mit dem MDR für die ARD entwickelt hat. Dabei vergeben Zuschauer ihren Stars auf dem Rasen Schulnoten und verleihen so der Gemütslage der Fans unmittelbar Ausdruck.

Die größte Herausforderung des Live-Portals sei der Wechsel zwischen TV- und Onlinewelt, sagt 3m5.-Geschäftsführer Michael Eckstein. „Die Anwendung ist so konzipiert, dass der Fußballfan sie auf den ersten Blick versteht, nur dann kann er die zwei sehr unterschiedlichen Medien gleichzeitig nutzen.“ Die Anwendung kommt bei Spielen der verschiedenen Ligen und der Nationalmannschaft zum Einsatz.

Das Spielerzeugnis hat sich bereits bei der Fußball-WM in Brasilien bewährt. Hier konnten bei allen Spielen der deutschen Mannschaft, die von der ARD übertragen wurden, Hunderttausende Klicks pro Sekunde unmittelbar verarbeitet, ausgewertet und grafisch umgesetzt werden.

Bewerten im Second-Screen

3m5. unterstützt seine TV-Kunden seit über zehn Jahren im Wettbewerb um junge Zielgruppen und das internetaffine Publikum. Aus einem ersten Online-Memory für das öffentlich-rechtliche Fernsehen entstanden in jahrelanger Zusammenarbeit immer neue Projekte bis zur kompletten Betreuung von Online-Kanälen. Heute realisiert 3m5. diverse Streaminglösungen für Fernsehsender wie die ARD.

Ein großer Teil der jüngeren Fernsehzuschauer konsumiert die Programmangebote der TV-Sender nicht mehr traditionell im Fernsehsessel, sondern über Laptop, iPad oder Smartphone. Für diese Zuschauer entstehen derzeit immer mehr Second-Screen-Anwendungen, die aus TV-Sendungen ein interaktives Unterhaltungsangebot machen. Auf diese Weise wird das laufende Programm mit multimedialen Zusatzinfos angereichert oder kann vom Zuschauer kommentiert, bewertet und im Chat mit anderen besprochen werden.

Ähnlich spannende Projekte

Heißes Gewinnspiel mit Borussia-Tickets

Fans von Borussia Dortmund konnten die heißesten Tickets der Saison bei Westlotto gewinnen. Die verlosten die bei Facebook.

App unterstützt Schadensmanagement im Versicherungskonzern

Eine App meldet einen Autounfall samt Standort des Wagens. 3m5. passt den automatischen Notruf für die R+V an.

Diese Webseite nutzt Cookies, um sicherzustellen, dass Sie bei der Nutzung die bestmögliche Erfahrung machen. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen Cookies zulassen