Ziel Nummer Eins: Conversion optimieren

Alle Prozessschritte beim E-Commerce unterliegen einer Maxime: Sie müssen zur Conversionoptimierung beitragen.

Bei der Beratung unserer Kunden verfolgen wir bei der Optimierung des E-Commerce-Prozess grundsätzlich das Ziel, die Conversion Rate des Shops zu erhöhen und Kaufabbrüche zu minimieren. Die entscheidenden Stellschrauben, an denen wir dabei drehen können, sind die Häufigkeit von Besuchen, die Anzahl der Seitenaufrufe, die Kosten pro Klick und die Kaufquote. Ein simples Beispiel für die Berechnung der Conversion Rate: Gab es bei 1000 Besuchern auf der Seite 100 Bestellungen, liegt die Conversion Rate bei 10 Prozent. Dieser Wert ist einer der zentralen Key Performance Indicators im E-Business. 

Gemessen wird die Conversion mit Web Analytics. Zur Optimierung arbeiten wir mit Heat- und Scrollmaps, Splittesting und Eyetracking. Wir gehen mithilfe dieser Analysemethoden der Frage nach: An welcher Stelle des Kaufprozesses kam es zum Abbruch? Ist vielleicht der entscheidende Button an der falschen Stelle? Werden die User der Seite von anderen Designelementen abgelenkt? Finden sie sich vielleicht einfach nicht zurecht im Onlineshop? Oder vertrauen Sie dem Shop nicht?

Gemeinsam mit unseren Kunden entwickeln wir eine Strategie zur Erhöhung der Conversion Rate. Wir leiten daraus die entsprechenden maßnahmen im UX Design, beim Online- und Neuromarketing oder bei der kundenkommunikation ab und initiieren entsprechende SEA-Kampagnen. 

Cases

Diese Webseite nutzt Cookies, um sicherzustellen, dass Sie bei der Nutzung die bestmögliche Erfahrung machen. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen Cookies zulassen