3m5. Blog

Welche Social-Media-Kanäle nutzen Versicherungen neben Facebook, und von welchen lassen sie die Finger? Einblicke bei 3m5.-Kunden.

13.01.2017; 09:50 Uhr
Inhalte, Werbebotschaften und Produktempfehlungen werden vom potenziellen Kunden besser oder überhaupt wahrgenommen, wenn diese eine entsprechende Relevanz haben. Eine Nicht-Personalisierung ist keine optimale Kundenansprache. Mittel Social Media Monitoring eröffnen werbetreibende Unternehmen neue Möglichkeiten, die Relevanz von Kommunikation zu erhöhen. Die Belohnung ist eine Erhöhung der Kundenbindung durch eine bessere ausgesteuerte Ansprache sowie dadurch ein höherer Kundenwert.
14.04.2016; 18:41 Uhr
Teenager werden die Zielgruppe von morgen sein. Somit erobert sich gerade Instagram seinen festen Platz in jeder Social Media – Konzept. Somit ist die Aufgabe innerhalb jeder Kommunikation, mehr „in Bildern zu denken“. Nutzer mögen zunehmend multimediale Inhalte durchblättern. Unternehmen sind gut beraten, Produkte, Services, Erfahrungen von Kunden, sich selbst etc. in Bildern festzuhalten und entsprechend zu kommunizieren. „Ein Foto macht man von dem, was einem wichtig ist“. Instagram ist die Plattform dafür.
13.11.2015; 08:51 Uhr
Der Ansatz des sogenannten Social Seating lässt sich wie folgt beschreiben. Beim Check-In wird nicht nur nach Gang oder Fenster und Essenswahl gefragt, sondern auch neben wem man sitzen möchte. Fluggäste können ihren Facebook- und Linkedin-Account mit dem Profil bei KLM verbinden und so können andere Fluggäste sehen, neben wem man sitzen möchte. Das Ganze funktioniert nur, wenn man sein Social Media - Profil freigibt. Aber dafür findet man vielleicht einen Sitznachbarn, der ähnliche Geschäftsinteressen hat oder ein privates Hobby teilt. Social Seating ist nicht alleine eine Social Media Strategie, aber ein gutes Werkzeug, um Social Media Aktivitäten nach vorne zu bringen. Denkbar ist der Ansatz nicht nur für den Anbieter direkt, sondern auch als Technologiesponsoring für Events. Werbetreibende, die beispielsweise Stadien sponsern, könnten so gut auch die Themen Technologie und Vernetzung von Menschen mit diesem Ansatz kommunizieren. Telekommunikationsunternehmen können Social Seating für Kinos und Hostels anbieten, um genau dort ihre Markeneigenschaft „Verbindung von Menschen“ zu zeigen.
14.10.2015; 13:22 Uhr
Die Gestaltung einer Corporate Identity (CI) ist heute beinahe für jedes Unternehmen eine Selbstverständlichkeit. Das visuelle Erscheinungsbild ist damit klar definiert. Bei den Inhalten fehlt häufig dieser hilfreiche Rahmen. Die wenigsten Unternehmen definieren ein Redaktionsleitbild, welches die Vorgaben die Inhalte der Medien enthält. Auch wenn heute vielfach der Austausch über soziale Medien im Dialog mit der Zielgruppe stattfindet, werden nach wie vor viele Texte im Intranet oder externen Medien veröffentlicht.
02.09.2015; 14:15 Uhr