3m5. Blog

Wenn man die Prozessoptimierung nicht nur in dem Bereich der existierenden Prozesse denkt, kann man gerade im digitalen Kanal direkt oder über neue Intermediäre und Startups die potenziellen Versicherungsnehmer erreichen. Die zukünftigen Prozesse in Versicherungen werden zunehmend Kooperationen miteinbeziehen. Dieses sollte bei dem Design und der Automatisierung von Prozessen mitberücksichtigt werden. Kooperationen mit Startups stellen für Versicherungen eine attraktive Strategieoption, für die Digitale Transformation dar.
29.04.2015; 15:41 Uhr
Vor dem Hintergrund der anstehenden Digitalisierung des Vertriebs- und auch Beratungskanals im Versicherungswesen stehen alle Versicherungen vor der neuen strategischen Option das Digitale zunehmend als primären Kanal abzubilden. Die eigene Beratungskompetenz im Internet anzubieten, wäre eine Option. Die Versicherungen haben das größte Wissen über die verschiedenen Zielgruppen. Genau dieses Wissen und diese Beratungsqualität ist die Chance den Wandel ins Digitale proaktiv zu nutzen.
11.04.2015; 08:31 Uhr
Google Glass steht am Anfang. Das Zusammenschmelzen von verschiedenen Medien ist neu und erfordert neue Konzepte der Bereitstellung und Konsumption von Daten und Informationen. Die ersten Konzepte entstehen und es ist zu erwarten, dass die Brille und die Apps eine zunehmende Verbreitung nimmt. Wenn die Apps in Google Glass einen Mehrwert für die Nutzer darstellen, dann werden diese und damit Google Glass genutzt.
30.06.2014; 13:33 Uhr
Während der Autor diesen Blogbeitrag schreibt und Sie diesen lesen, tobt vor den Türen ein Kampf zwischen Angreifer und Widerständler. Dieser virtuelle Kampf findet in der realen Welt statt, und zwar jede Sekunde, an jedem Ort der Welt … Geo Games als Plattform wird sicherlich für viele Spieleentwickler interessant werden. Für werbetreibende Unternehmen erfährt das InGame-Advertising eine neue Dimension. Gerade der Aspekt der Integration des stationären Handel in geo-basierten Spielen ist ohne Frage ein sinnvolles Instrument zur Präsenz von Unternehmen.
27.02.2014; 19:31 Uhr
Die Google-Brille wird als Ergänzung zu bisherigen Brillen auf dem Markt kommen. Die Bedienung der Brille wird durch Sprache und Kopfsteuerungen sowie einem Touchpad funktionieren. Diese Zusatzbrille soll grob die gewohnten Funktionalitäten eines Smartphones ermöglichen. So soll neben Telefonieren und Navigieren auch Musik hören, Fotografien, Video möglich sein. Wetterdaten können eingeblendet werden und die Sichten des Brillenträgers können mit seinem sozialen Netz geteilt werden. So ist es auch möglich, nach Freunden in der Nähe zu suchen. Google macht die Technologie der Einblendung von Zusatzinformationen mittels Brille massenmarkttauglich. Google Glasses soll 2013 auf dem Markt kommen und ein Preis von unter 1.500$ wird angestrebt.
08.03.2013; 07:11 Uhr