3m5. Blog

Der stationäre Handel wird digital und rüstet auf - mit smarten Technologien, die die Perspektiven von Kunden und Händlern gleichermaßen berücksichtigen. Eine Schlüsselrolle nimmt der Einkaufswagen ein. 
19.06.2017; 13:56 Uhr
Wir schauen gespannt ins nächste Jahr und wissen schon heute, dass das Internet der Dinge die Digitalisierung in eine neue alltägliche Dimension heben wird. Das Jahr 2016 ist im chinesischen Horoskop das Jahr des Affen und soll eine günstige Zeit für Erfindungen sein. Wir freuen uns darauf.
26.12.2015; 09:11 Uhr
Die Potentiale für Versicherer können grob wie folgt beschrieben werden: 1. Individualisierung / Customizing von Angeboten durch Berücksichtigung individueller Risikoprofile (z.B. Berücksichtigung von gesunder Ernährung und Sport) 2. Schadensvermeidung durch intelligente vorausschauende Instrumente (z.B. Assistenzsysteme im Auto) 3. Kundenbindungsmanagement durch häufigere Kommunikation mit Kunden aufgrund der neuen Services (z.B. Energiespartipps durch Smart Home im Haus) Bisher konzentrieren sich Versicherer lediglich auf den Bereich Connected Car. So starteten nur ~60% der europäischen Top-Versicherer hier erste Angebote. Aber kein Versicherungsunternehmen geht bis dato einen Schritt weiter in die Nutzung von Smarthome und dem Bereich Gesundheit.
26.09.2015; 16:11 Uhr
Die Standards für die Kommunikation von Connected Cars sind verabschiedet. Der Markt wird deutlich wachsen und die Automobilhersteller integrieren in die neuen Modelle entsprechende Kommunikationstechnologie. Für das Marketing bedeutet dieses, dass durch die zunehmende Integration in das Fahrzeug genau dort für die Zielgruppe bestimmte Services angeboten werden können. So können leicht für den jeweiligen Fahrer bestimmte Apps verfügbar sein. Denkbar ist dieses erstmal für jedes werbetreibende Unternehmen. So kann eine Krankenkasse eine App zum entspannten Fahren anbieten, Einkaufsmärkte können Preisvergleich-Apps fürs Tanken oder Park-Apps anbieten oder regionale Zeitungen versorgen akustisch den Fahrer mit aktuellen Informationen über eine entsprechende App. Erkennt der Fahrer einen Mehrwert in einer App, wird er diese in seinem Auto nutzen. Das Gute nun ist, dass der Fahrer während des Fahrens nicht produktiv sein kann, d. h. er kann die App entsprechend intensiv nutzen. Dadurch entsteht eine dauerhafte Kundenkommunikation, die zu einer loyalen Kundenbeziehung führen kann.
16.03.2014; 12:11 Uhr
2012 verzeichnete die dmexco über 20.000 Besucher und 578 Aussteller, somit überholte erstmals die dmexco 2012 die damaligen Ergebnisse der OMD in 2008. Anbei ein kleiner Überblick über die Messe dmexco und ein paar auffällige Innovationen.
20.09.2012; 06:07 Uhr