Bilderwelten als Social Media - Strategie

13. November 2015

Teenager werden die Zielgruppe von morgen sein. Somit erobert sich gerade Instagram seinen festen Platz in jeder Social Media – Konzept. Somit ist die Aufgabe innerhalb jeder Kommunikation, mehr „in Bildern zu denken“.

Nutzer mögen zunehmend multimediale Inhalte durchblättern. Unternehmen sind gut beraten, Produkte, Services, Erfahrungen von Kunden, sich selbst etc. in Bildern festzuhalten und entsprechend zu kommunizieren.

„Ein Foto macht man von dem, was einem wichtig ist“.

Instagram ist die Plattform dafür.

Social Media gehört heute zum Kommunikationsmix von Unternehmen. Spannend ist, welche Entwicklungen welche Social Media Kanäle nehmen, welche Zielgruppe auf welcher Social Media Plattform aktiv ist.

Teenager stehen auf Instagram
Eine aktuelle Studie vom letzten Monat zeigt den Anstieg gerade von Instagram bei den Teenagern (13-19 Jahre) in den USA bei der Frage nach dem „wichtigsten Social Media Netzwerk“. (Link)


Social Media Nutzung bei Teenagern in den USA (Link)

Somit liegt Instagram mit 33% vor Twitter und Facebook. Instagram gehört seit einigen Jahren zu Facebook und scheint jetzt das angesagteste Netzwerk zu sein. Damit bietet Facebook pro Zielgruppe die passende Social Media Plattform.
Offen ist, wie sich Snapchat hier weiter entwickeln wird und wie sehr diese Zahlen aus den USA auch richtungsweisend für Deutschland sein werden.

Instagram-Nutzer in Deutschland
Die Nutzerzahlen von Instagram können nur indirekt ermittelt werden. Mit dem Werbeanzeigenmanager von Facebook können die Nutzer von Instagram in den verschiedenen Ländern grob ermittelt werden.
Thomas Hutter hatte die Ergebnisse in seinem Blog veröffentlicht. So nutzen zur Zeit in Deutschland 3,4 Mio. Instagram. (Link)


Schätzung der Anzahl der Instagram Nutzer in Deutschland nach Altersgruppen im Oktober 2015

Auffällig bei näherer Betrachtung ist, dass die Nutzer bei Instagram vor allem jung und weiblich sind. In Europa verzeichnet nach dieser Erhebungsmethode Instagram die folgenden Reichweiten (Link):
1.    UK 7,6 Mio
2.    Türkei 6,8 Mio
3.    Italien 3,7 Mio.
4.    Deutschland 3,4 Mio.
5.    Frankreich 3,2 Mio
6.    Spanien 3 Mio.
7.    Schweden und Niederlande jeweils 1,4 Mio.

Unternehmen auf Facebook
Es gibt noch nicht so viele Unternehmen, die auf Instagram mit einem eigenen Profil präsent sind. Auf der anderen Seite liegt es so nah. Jedes Unternehmen nutzt Bilder von seinen Produkten bzw. Services, die entsprechend auf Instagram dargestellt werden können.
Instagram hilft, Produkte sichtbar und erlebbar zu machen. Es liegt auf der Hand, dass Unternehmen wie Thomas Cook mit ~13.000 Abonnenten oder Leica mit über 150.000 Abonnenten, Instagram nutzen.


Leica Kamera auf Instagram

Aber zunehmend nutzen Unternehmen aus allen Branchen und mit unterschiedlichen Zielgruppen Instagram. Der Drogeriemarkt dm ist hier Vorreiter in Deutschland. So verzeichnet nicht nur dm direkt über 380.000 Abonnenten, sondern dm ist auch mit seinen eigenen Handelsmarken Balea mit 212.000 und p2 cosmetics mit über 120.000 Abonnenten vertreten.


Instagram Kanal von dm


Instagram-Strategie
Für eine erfolgreiche Präsenz auf Instagram sind zwei Bestandteile maßgeblich:

1. Content
Der Inhalt ist immer das Entscheidende. Der authentischste Content stammt von den Konsumenten bzw. Nutzern selbst. So sollten die Nutzer aktiv miteinbezogen werden. Ein gutes Beispiel ist hier die aktuelle Kampagne von dm mit #dm_herbstpower.


Kampagne dm_herbstpower
Hier wird auf eine einfache aber effektive Weise Instagram in ein Gewinnspiel integriert. Dieses ist eine temporäre Aktion, aber dadurch werden Bilder und Reichweite kreiert, die dann später für die reguläre Kommunikation via Instagram mitgenutzt werden können.

2. Multiplikatoren
Neben dem Content sind Multiplikatoren in Social Media essentiell. Diese sorgen für entsprechende Verbreitung und Reichweite.
Beispielsweise hilft das Tool myinfluencer.io, Influencer auf Instagram zu identifizieren und einordnen zu können. Die Plattform hat ~300.000 Instagram-Nutzer als potenzielle Multiplikatoren gespeichert. Über verschiedene Suchkriterien wie Land, Sprache, Anzahl Abonnenten etc. kann nach diesen Meinungsführern in Instagram gesucht werden.


Suche nach #sport bei myinfluencer

Solche Recherche-Werkzeuge sind die Basis für jede Social Media – Strategie, damit der Content gezielt kommuniziert werden kann. Es geht nicht mehr um die Erreichung der Zielgruppe, die richtigen Influencer müssen die Zielgruppe erreichen, da dann der Content entsprechend authentisch wahrgenommen wird.


Handlungsempfehlungen
Teenager werden die Zielgruppe von morgen sein. Somit erobert sich gerade Instagram seinen festen Platz in jeder Social Media – Konzept. Somit ist die Aufgabe innerhalb jeder Kommunikation, mehr „in Bildern zu denken“.
Nutzer mögen zunehmend multimediale Inhalte durchblättern. Unternehmen sind gut beraten, Produkte, Services, Erfahrungen von Kunden, sich selbst etc. in Bildern festzuhalten und entsprechend zu kommunizieren.

„Ein Foto macht man von dem, was einem wichtig ist“.
Instagram ist die Plattform dafür.

 

Tags zum Artikel
Die meistgelesenen Artikel bei 3m5.
Diese Webseite nutzt Cookies, um sicherzustellen, dass Sie bei der Nutzung die bestmögliche Erfahrung machen. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen Cookies zulassen